Reisen Grüne wollen Imbisswagen an Fernbus-Haltestelle in Ulm

Ulm / cl 04.09.2018

Die Stege der Fernbushaltestelle in Böfingen sind schon fertig, Unterstände, Toiletten und ein Kiosk für die Fahrgäste fehlen allerdings noch. Für letzteren will die Stadt einen Betreiber suchen.

Die Grünen wollen offensichtlich, dass es schneller geht: In einem Antrag an Oberbürgermeister Gunter Czisch fordern sie, dass ein ebensolcher Kiosk oder Imbisswagen aufgestellt werden soll – zusätzlich zu den bereits beschlossenen Baumaßnahmen.

„Das hat den Vorteil, dass sich die wartenden Reisenden mit Proviant vor Ort versorgen können“, schreiben die Stadträtinnen Annette Weinreich und Lena Schwelling im Namen der Fraktion.

Die Frequenz an der Fernbushaltestelle steige stetig und ein Ende sei nicht absehbar. Nicht nur, vor allem aber für junge Leute seien Fernbusse ein wichtiges Mobilitätsangebot.

Das Problem, das die Grünen sehen: Die umliegenden Tankstellen und Bäckereien seien relativ weit entfernt und hätten zu den häufig frühen Abfahrtszeiten der Busse noch nicht geöffnet.

Als Nebeneffekt eine Kiosks stünden dann auch die neuen Toiletten und Unterstände unter Beobachtung, wenn sie mal fertig sind. „Bestenfalls werden sie von dem Betreiber der beantragten Einrichtung betreut, was durch einen günstigen Pachtvertrag oder kompletten Erlass einer Pacht vergütet werden könnte“, schlagen die Grünen vor.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel