Ulm Gründer von Liqui Moly gestorben

Der Ulmer Unternehmer Hans Henle ist mit 95 Jahren gestorben.
Der Ulmer Unternehmer Hans Henle ist mit 95 Jahren gestorben.
Ulm / SWP 29.06.2012

Der bekannte Ulmer Unternehmer und Gründer des Schmiermittelherstellers Liqui Moly, Hans Henle, ist diese Woche im Alter von 95 Jahren verstorben. Henle wurde 1917 als Sohn des Schuhmachers Anton Henle geboren, absolvierte eine Ausbildung im Lebensmittel-Handel, leistete Militärdienst bei den Gebirgsjägern, war nach dem Krieg Arbeitsinspektor im Landesgefängnis Ulm und verwaltete dessen Hofgüter. Die Gründung von Liqui Moly erfolgte 1956 zusammen mit Max Anschütz - damals noch als Generalvertretung einer US-Firma. Hans Henle übernahm die Geschäftsanteile 1964 und baute das Unternehmen im Bereich der Motoröle konsequent aus. 1998 erfolgte schließlich der Verkauf der Anteile. Henle ist an seinem Wohnort Ulm auch durch sein Engagement in der Jägervereinigung bekannt, die er 1946 mitbegründete. Von 1967 bis 1984 war er Kreisjägermeister und wurde danach zum Ehrenkreisjägermeister ernannt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel