Großer Schwörbrief - 617 Jahre danach

26.03.2014

Der 26. März 1397 war der Tag, an dem der Große Schwörbrief unterzeichnet wurde, um Streitigkeiten zwischen Patriziern und Zünften in Ulm beizulegen. Darin versichert der Oberbürgermeister in dem jährlich an Schwörmontag wiederholten Schwur, Reichen und Armen ein gemeiner Mann zu sein. Exakt 617 Jahre nach Unterzeichnung des Schwörbriefs hatte der Gemeinderat aus Sicht von Oberbürgermeister Ivo Gönner nun nicht gerade eine Sternstunde, als er die Sperrzeit der Schwörmontags-Party verlängerte. Der OB war dagegen und fügte sich der demokratischen Abstimmung.