Albeck Glück für die Krawatte

Nach getaner Arbeit: Die Albecker Kinder.
Nach getaner Arbeit: Die Albecker Kinder. © Foto: Jana
Albeck / G ALBECK 14.07.2016

Ende April bekam die Grundschule Albeck eine Albecker Birne (Ulmer Butterbirne). 120 Schüler machten sich auf den Weg in den Schulgarten. Bei der Pflanzaktion waren der Kreisvorsitzende der Obst- und Gartenbauvereine  Günter Scholz, Landrat Heinz Seiffert, Thomas Lochmann vom Ministerium, der damalige Bürgermeister Wolfgang Mangold und Ortsvorsteher Walter Wiedenmann dabei.

Die Schüler der Grundschule Albeck haben zur Begrüßung „Die Blumen tanzen Rock’n Roll“ gesungen und wurden dabei von der Gitarre begleitet. Landrat Seiffert hat nach dem Lied eine Ansprache gehalten, in der es um Steuobst ging. In der Rede von Günter Stolz ging es um die Butterbirne und warum sie der Hit des Jahres ist. Dann wurde der Baum eingepflanzt. Die Arbeiter von der Baumschule Scheerer wollten mit der Krawatte von Herrn Stolz den Baum an den Pfahl festbinden, weil sie die Kokosschnur nicht gefunden hatten. Doch dann fanden sie die Schnur.

Anschließend trugen vier Schüler das Gedicht „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“ vor. Herr Stolz wünschte dem Bäumchen noch ein gutes Leben. Anschließend gab es noch für alle Schüler kostenlos Brezeln und frisch gepressten Apfelsaft. Ein Kind wurde interviewt: „Die Reden waren zu lang.“

VERONIKA, JANA, MAGDALENA, MARCEL, TIMO, MICHL, PAUL

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel