Musik Gianna Nannini: „Wir haben die stärksten Argumente“

Gianna Nannini kommt in die Neu-Ulmer Arena. 
Gianna Nannini kommt in die Neu-Ulmer Arena.  © Foto: dpa
Ulm / Rebecca Jacob 14.02.2018
Röckröhre Gianna Nannini kommt mit neuem Album nach Neu-Ulm – und wird im Gespräch sehr politisch.

Sie treten in Städten wie Hamburg, Berlin und Köln auf – aber Sie kommen auch nach Neu-Ulm.

Gianna Nannini: Ja, das ist großartig! Ich liebe den Fluss und die Stadt ist einfach wunderschön, ich freue mich sehr darauf.

Das neue Album ist sehr emotional. Wie liefen die Aufnahmen zu „Amore Gigante“?

Wegen meines jetzigen Lebensstils war es seltsam, das zu machen, ich musste viele Lieder in London aufnehmen, wo ich jetzt lebe und meine Tochter geht hier zur Schule. Während der Arbeiten daran ist meine Mutter gestorben, es ist ein sehr intensives Album geworden und ich habe sehr viele Songs in kurzer Zeit aufgenommen.

Feminismus war schon immer ein wichtiges Thema für Sie. Wie bewerten Sie, was sich momentan alles in diesem Bereich tut?

Die Themen haben sich über die Jahre nicht geändert, aber wir Frauen haben momentan einfach die stärksten Argumente und nutzen gerade gute Gelegenheiten zu provozieren und zu reagieren.

Denken Sie, Musik kann politisch wirklich etwas verändern?

Na ja, Musik kann vielleicht die Meinung von Menschen ändern. Aber diese Menschen kommen zu deinen Konzerten und sind deswegen sowieso schon deiner Meinung. Deswegen konzentriere ich mich bei meinem neuen Album eher auf Gefühle und Emotionen, ich bin dann eher ein Therapeut für das Publikum (lacht).

Vorverkauf und Verlosung

Info Die italienische Rock-Sängerin Gianna Nannini tritt am Dienstag, 20. März, 20 Uhr, in der Neu-Ulmer Ratiopharm-Arena auf. Karten für das Konzert gibt es im Pressehaus der SÜDWEST PRESSE, Frauenstraße 77, Ulm.

Gewinnspiel Wer keine Karten kaufen mag, kann sie eventuell gewinnen: Wir verlosen dreimal zwei Tickets fürs Gianna-Nannini-Konzert in Neu-Ulm. Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, schreibe bis Sonntag, 18. Februar, eine Mail an kultur-extra@swp.de