Kommentar Zur Grundschule Eichenplatz: Gespart an falscher Stelle

Die Sporthalle wurde eingespart. Stadträte haben da an der falschen Stelle gespart, was besonders perfide ist, wenn Räte betonen, wie wichtig Bewegung ist – und gleichzeitig gegen die Halle stimmen, meint unsere Redakteurin Beate Rose.
Die Sporthalle wurde eingespart. Stadträte haben da an der falschen Stelle gespart, was besonders perfide ist, wenn Räte betonen, wie wichtig Bewegung ist – und gleichzeitig gegen die Halle stimmen, meint unsere Redakteurin Beate Rose. © Foto: Volkmar Könneke
Ulm / ate 07.12.2018
Im Bildungsausschuss wurden Pläne zum Neubau der Grundschule Eichenplatz verabschiedet, die Turnhalle eingespart. Ein Kommentar von Beate Rose.

Gut, man muss Turnen nicht mögen und denke nur an Sprüche wie „No sports“, der dem klugen Winston Churchill zugeschrieben wird. Gleichwohl steht das Fach Sport im baden-württembergischen Bildungsplan. Deswegen muss der Schulträger dafür sorgen, dass Kinder Sportunterricht haben.

Das macht die Stadt Ulm, keine Frage. Doch bei den jetzt verabschiedeten Plänen zum Neubau der Grundschule Eichenplatz hätten Stadtverwaltung wie Stadträte mehr im Sinne der künftigen Schüler handeln müssen und weniger auf die Zahlen schielen. Verabschiedet wurden Pläne zum Bau eines Gymnastikraums. Die Sporthalle wurde eingespart. Stadträte haben da an der falschen Stelle gespart, was besonders perfide ist, wenn Räte betonen, wie wichtig Bewegung ist – und gleichzeitig gegen die Halle stimmen.

Das ist zwar rechtens, doch im Sinne der Kinder wie eines reibungslosen Sportunterrichts ist der Beschluss nicht. Denn er bedeutet, dass die Grundschüler höchstwahrscheinlich zum Sportunterricht gefahren werden müssen, zu Hallen von Vereinen.  Dieser Beschluss kostet die Stadt auch jährlich Geld, nämlich für den Transport der Kinder. Er kostet die Nerven der Lehrerinnen, die Sport unterrichten und nicht ihre Unterrichtszeit auf dem Weg zur Halle verbringen wollen. Die Kinder kostet es auch etwas, die Freude am Sportunterricht.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel