Es handelte sich um zwölf Mitglieder der Christlichen Pfadfinder Blaustein (CPB), wie deren erster Vorsitzender Axel Hommel bestätigte.

Allerdings seien die Umstände der Rettung weit weniger dramatisch als berichtet, meinte er. „Es gab keine meterhohen Wellen, keinen Sturm und keinen Rettungshubschrauber“, sagte er der SÜDWEST PRESSE. Die Windstärke schätzte Hommel auf nicht mehr als vier. Jedenfalls seien die sieben Kinder zwischen 11 und 15 Jahren sowie deren fünf Betreuer, unter denen auch Hommel selbst war, wohlauf und am Sonntanachmittag nach Blaustein zurückgekehrt.

Laut isländischer Wasserschutzpolizei war das Boot der Pfadfinder in der Nacht von Freitag auf Samstag in Seenot geraten und gesunken.