Auch in diesem Jahr sind Ulmer Wissenschaftler wieder unter den meistzitierten Forschern der Welt. Die jährliche Analyse der wissenschaftlichen Publikationen („Highly Cited Researchers“) zählt wie in den Vorjahren die Professoren Heiko Braak, Hartmut Döhner, Fedor Jelezko und Martin Plenio sowie Dr. Kelly Del Tredici-Braak zur Elite in ihren jeweiligen Fachgebieten.

Heiko Braak und seine Frau Kelly Del Tredici-Braak sind in der Kategorie „Neuro- und Verhaltenswissenschaften“ gelistet. Sie forschen an der Ulmer Klinik für Neurologie auf dem Gebiet neurodegenerativer Erkrankungen wie Parkinson, Alzheimer und ALS. Der 80-jährige Seniorprofessor Heiko Braak hat unter anderem ein international verwendetes Klassifikationsschema entwickelt, mit dem sich der Verlauf von Morbus Alzheimer anhand typischer Hirnveränderungen in Stadien einteilen lässt.

Krebsforscher Hartmut Döhner ist im Fachgebiet „Klinische Medizin“ gelistet. Der Ärztliche Direktor der Klinik für Innere Medizin III erforscht die häufigsten Blutkrebsarten im Erwachsenenalter.

Gleich zwei Physiker

In der „Physik“ ist die Uni Ulm gleich mit zwei Wissenschaftlern vertreten: Fedor Jelezko und Martin Plenio. Jelezko leitet das Institut für Quantenoptik und untersucht unter anderem, wie sich künstliche Diamanten für die Quantentechnologie nutzen lassen. Martin Plenio, Leiter des Instituts für Theoretische Physik, arbeitet an Fragen der Quanteninformation und der Realisierung von Quantentechnologien.

Außerdem gehört der stellvertretende Direktor des Helmholtz-Instituts Ulm für Elektrochemische Energiespeicherung (HIU), Prof. Stefano Passerini, im Fachgebiet „Ingenieurwesen“ bereits zum zweiten Mal zu den meistzitierten Wissenschaftlern weltweit.

Für das Ranking waren rund 130.000 wissenschaftliche Veröffentlichungen der Jahre 2005 bis 2015 aus 21 unterschiedlichen Fachbereichen ausgewertet worden, die am häufigsten von anderen Wissenschaftlern zitiert wurden. Dieses eine Prozent gilt der Studie zufolge jeweils als besonders einflussreich.

Die bislang vom Medienkonzern Thomson Reuters veröffentlichte Rangliste wird seit 2016 vom eigenständigen Datenbankanalyse-Anbieter Clarivate Analytics herausgegeben.

Info Die vollständige Liste aller zitierten Forscher: https://clarivate.com/hcr/