Polizei Ulm Friedrich-Ebert-Straße am Bahnhof Ulm ist komplett abgesperrt

Um den Ulmer Hauptbahnhof hat die Polizei seit 8 Uhr alles abgesperrt, Busse und Straßenbahn stehen. Eine Frau kletterte auf einen Baukran und wurde abgeseilt.
© Foto: Alexander Kern
Um den Ulmer Hauptbahnhof hatte die Polizei seit 8 Uhr alles abgesperrt, Busse und Straßenbahn stehen. Eine Frau kletterte auf einen Baukran und wurde abgeseilt.
© Foto: Alexander Kern
Um den Ulmer Hauptbahnhof hatte die Polizei seit 8 Uhr alles abgesperrt, Busse und Straßenbahn stehen. Eine Frau kletterte auf einen Baukran und wurde abgeseilt.
© Foto: Ulrike Sosalla
Um den Ulmer Hauptbahnhof hatte die Polizei seit 8 Uhr alles abgesperrt, Busse und Straßenbahn stehen. Eine Frau kletterte auf einen Baukran und wurde abgeseilt.
© Foto: Alexander Kern
Um den Ulmer Hauptbahnhof hatte die Polizei seit 8 Uhr alles abgesperrt, Busse und Straßenbahn stehen. Eine Frau kletterte auf einen Baukran und wurde abgeseilt.
© Foto: Ulrike Sosalla
Um den Ulmer Hauptbahnhof hatte die Polizei seit 8 Uhr alles abgesperrt, Busse und Straßenbahn stehen. Eine Frau kletterte auf einen Baukran und wurde abgeseilt.
© Foto: Katrin Stahl
Um den Ulmer Hauptbahnhof hatte die Polizei seit 8 Uhr alles abgesperrt, Busse und Straßenbahn stehen. Eine Frau kletterte auf einen Baukran und wurde abgeseilt.
© Foto: Katrin Stahl
Um den Ulmer Hauptbahnhof hatte die Polizei seit 8 Uhr alles abgesperrt, Busse und Straßenbahn stehen. Eine Frau kletterte auf einen Baukran und wurde abgeseilt.
© Foto: Katrin Stahl
Ulm / 07. Februar 2020, 10:53 Uhr

Die Polizei hat die Friedrich-Ebert-Straße am Freitagmorgen gesperrt, es gibt einen Stau. Auch Busse und Straßenbahnen der SWU scheinen nicht zu fahren. Eine Frau war auf einen Kran geklettert. Feuerwehr und Polizei sind im Einsatz.

Bahnhof Ulm

Frau klettert auf Kran – Polizei und Feuerwehr im Einsatz

Großer Einsatz am Freitag rund um den Ulmer Hauptbahnhof. Eine 35-Jährige klettert am Bahnhofplatz auf einen Turmkran – und stürzt beinahe in die Tiefe. Spezialkräfte der Polizei holen die Frau herunter.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.