Nachgefragt Freizeitjournalistin in der Schule

Teresa Lorenz hat ihren Artikel zum Besuch in die Schule mitgebracht.
Teresa Lorenz hat ihren Artikel zum Besuch in die Schule mitgebracht. © Foto: GS Mähringen
Mähringen / Klasse4b, Schönenberg-Grundschule 30.07.2018

Nur zwei Tage nachdem einer ihrer Berichte in der Zeitung erschienen war, besuchte die freie Mitarbeiterin Teresa Lorenz die Klasse 4b in der Schönenberg Grundschule Ulm-Mähringen. Die Schwester eines Schülers der Klasse beantwortete gerne die vielen Fragen. Wir wollten wissen, wie es möglich war, dass wir einen Artikel von ihr in der Zeitung lesen konnten.

Zuerst erfuhren wir, dass Teresa nach ihrem Abitur im Frühjahr ein sechswöchiges Praktikum bei der SÜDWEST PRESSE gemacht hatte. Sie war sehr überrascht, wie viel sie schon bald machen durfte. Unfallmeldungen und andere Artikel von ihr wurden veröffentlicht. „Dabei habe ich viele Anregungen und Tipps bekommen, zum Beispiel dass wörtliche Rede im Bericht immer gut ankommt“, erzählte sie.

Nach dem Praktikum wurde sie gefragt, ob sie als freie Mitarbeiterin arbeiten wolle. Freie Mitarbeiter braucht man vor allem am Wochenende. Sie werden von der Redaktion direkt angerufen und zu Ereignissen geschickt. So fuhr Teresa Lorenz am Wochenende des „Outdoor Festivals“ nach Blaustein. Dort interviewte sie den Veranstalter Jürgen Stübler und machte viele Fotos. Anschließend recherchierte sie Hintergrundinformationen über Peter Schlickenrieder, der das Trailrunning anbot.

Dann verfasste sie sofort den Artikel und schickte ihn samt Bilder per Mail an die Redaktion. „Dort werden die Texte ins passende Format gesetzt“, verrät uns Teresa. „Die Redakteure überarbeiten dann den Text und haben auch die Schlagzeile eingefügt, diese zu finden ist oft am schwierigsten.“ Dabei ist ihnen nur ein kleiner Fehler unterlaufen, Teresa schreibt man ohne „h“.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel