Ulm Freie Tickets für Bahn-Abend

Ulm / HANS-ULI THIERER 15.06.2016

Noch ein paar wenige Plätze sind frei für den Informations- und Unterhaltungsabend, den der Verein Bahnprojekt  Stuttgart-Ulm und die SÜDWEST PRESSE am Mittwoch, 22. Juni, für Leserinnen und Leser unserer Zeitung anbieten.

Er beginnt an diesem Tag erst um 18.30 Uhr – nicht wie ursprünglich geplant um 17.30 Uhr – im roten Info-Zentrum am Kienlesberg. Die Teilnehmer dieses Abends – und nur sie – können dann nach den Sommerferien an Führungen durch einen der Tunnel teilnehmen. An welchem Tag dies sein wird, ist noch festzulegen.

Am 22. Juni steht mit Stefan Kielbassa einer der Chefingenieure der Neubaustrecke von Wendlingen nach Ulm Rede und Antwort. Kielbassa wird informieren über den aktuellen Stand des Milliardenprojekts, das gerade wieder  in die Schlagzeilen geraten ist. Wie sieht er den Bauverlauf?  Was ist dran, dass es wegen stockenden Fortgangs beim Neubau des Stuttgarter Tiefbahnhofs („S 21“) nicht nur zu Verteuerungen kommen soll, sondern auch zu erheblichen Verzögerungen, so dass das Gesamtprojekt möglicherweise erst  2023 fertiggestellt sein wird? Und was bedeutet dies für den Fortgang der Arbeiten  und die Inbetriebnahme der  Neubaustrecke?

Im Anschluss  an Kielbassas Erläuterungen beginnt der unterhaltsame Teil des Abends. Ihn bestreitet der schwäbische Krimi-Autor Manfred Bomm. Er liest nicht nur aus seinem jüngsten Roman „Todesstellen“, der im Bahnmilieu spielt. Bomm schildert auch auf humorvolle, augenzwinkernde Art und Weise, welche Erfahrungen er mit der Deutschen Bundesbahn bei seinen Recherchen zum Thema Eisenbahn  für den 16. Fall seines Kommissars August Häberle gemacht hat.

Info Restkarten für den Abend im Info-Zentrum des Vereins Bahnprojekt Stuttgart-Ulm am Kienlesberg, der am Mittwoch, 22. Juni, ist, vergeben wir heute. Anrufen können Leserinnen und Leser zwischen 9 und 12 Uhr. Wer möchte, kann sein Glück auch noch zwischen 14 und 17 Uhr versuchen. Tel. (0731) 15 64 23.

Themen in diesem Artikel