Baustelle Frauenstraße zum zweiten Adventssamstag fertig

Schneller fertig als gedacht: Am Freitagnachmittag wurde die Frauenstraße wieder ganz für den Verkehr freigegeben. Die Händler freut's.
Schneller fertig als gedacht: Am Freitagnachmittag wurde die Frauenstraße wieder ganz für den Verkehr freigegeben. Die Händler freut's. © Foto: Oliver Schulz
Ulm / HUT 04.12.2015
Es geht manchmal doch noch schneller: Die Neugestaltung der südlichen Frauenstraße konnte rascher abgeschlossen werden als zunächst gedacht. Die Straße ist wieder frei – grad recht zum zweiten, als besonders verkaufsträchtig geltenden Adventssamstag.
Nach gut neunmonatiger Umbauzeit - und gehörigen Beeinträchtigungen für die Läden und die Verkehrsteilnehmer - ist der südliche Teil dieser Nord-Süd-Achse durch die Ulmer Innenstadt komplett neu gestaltet. Die Arbeiten sollten sie sich erstrecken bis hinein ins Frühjahr 2016. Dann aber wurde klar, dass es dank guter Koordination zwischen städtischer Bauverwaltung und ausführender Baufirma Geiger und Schüle schneller gehen würde.

Die Stadt Ulm hat sich den Umbau, der zu einer neuen Aufenthaltsqualität führen soll, auf die vor allem die Ladenbetreiber hoffen, 1,6 Millionen Euro kosten lassen. Die Straße ist am Freitag freigegeben worden. Baubürgermeister Tim von Winning lobte alle am Bau Beteiligten. Mike Klamser, Chef des gleichnamigen Sportgeschäfts in der Frauenstraße und Vorsitzender des Vereins Ulmer City Marketing: „Tolle Leistung. Toll, dass es geklappt hat.“