Weststadt Förderverein für Seniorenarbeit gegründet

Weststadt / SWP 10.12.2013

Im Ulmer Westen ist ein Förderverein für Senioren gegründet worden. Vorsitzender ist Bernd Onnasch, einst ASB-Betriebsrat. Der Verein will Kunst und Kultur sowie die Altenhilfe vor allem für Senioren in der Weststadt fördern. Initiator ist Antonius Pastoors, der sich seit 2010 dafür engagiert und Veranstaltungen für die Seniorenwohnheime des ASB und der Awo organisiert. Er will seine Sache mit dem Verein für die Zukunft aufzustellen. Onnasch: "Die Leistung, die Herr Pastoors die letzten Jahre erbracht hat, ist kaum in Worte zu fassen." Der Verein soll das Geld für künftige Veranstaltungen bereitstellen. Zum Start sind 30 Mitglieder mit dabei.

2014 soll es vierteljährlich Veranstaltungen im Weststadthaus (Seniorenclub) und im Roncalli-Haus geben. Monatlich werden Angebote im Awo-Foyer sowie in den Hausgemeinschaften und der Tagespflege des ASB gemacht. Außerdem stehen alle 14 Tage Sing- und Akkordeon-Nachmittage in den Hausgemeinschaften und im Betreuten Wohnen der Caritas auf dem Programm. Dafür setzt sich Pastoors weiter ein, nicht zuletzt über sein Adressen-Büchlein voller Zauberer, Märchenerzähler, Musiker, Sternsinger, Büttenredner, Drehleier- und Harmonikaspieler, Bands und Chöre.

Info Kontakt zum Förderverein gibt es über Antonius Pastoors, Tel. (0731) 38 81 69, oder über die ASB Hausgemeinschaften.