Pfuhl Flüchtlinge auf ganze Republik verteilt

Pfuhl / JKL 22.08.2015
Die Flüchtlinge, die am vergangenen Wochenende in der Turnhalle im Pfuhler Schulzentrum ankamen, haben am Freitag ihre Unterkunft wieder verlassen.

"160 Flüchtlinge sind heute gegen zwölf Uhr mit vier Bussen zum Hauptbahnhof gebracht worden", berichtete Peter Dieling vom Landratsamt gestern. Von dort aus sind sie in reguläre Erstaufnahmestellen in der ganzen Republik verteilt worden. Anfangs registrierten Mitarbeiter der Regierung von Schwaben 214 Menschen. Von den 54 Personen, die im Bezirk Schwaben untergebracht werden sollten, war am Donnerstag nur noch eine da. "Die anderen haben sich ihren eigenen Weg gesucht", erklärt Dieling. Wo sie seien, wisse er nicht. "Wir können sie ja nicht einsperren." Die Turnhalle habe sich bestens bewährt. Es sei realistisch, dass das Landratsamt die Turnhalle erneut im Falle einer Erstunterbringung von Flüchtlingen nutze. "Dann haben wir aber die erhebliche Erschwernis, dass der Schulbetrieb läuft." Gute Kommunikation sei dann notwendig.