Bildergalerie Firmenlauf in Neu-Ulm

Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
Neu-Ulm / 02. Juni 2016, 00:00 Uhr

2100 am Start beim Firmenlauf in Neu-Ulm

Riesenstimmung in der Ratiopharm-Arena – auch mal ohne Basketball. Beim zweiten Firmenlauf des Einstein-Marathon-Veranstalters SUN Sportmanagement gingen am Donnerstagabend 2100 Läufer an den Start.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.