Verkehr Filmreif Gespann angehalten

Neu-Ulm / swp 14.07.2018

Schon fast filmreif war der Einsatz der Neu-Ulmer Polizei in der Nacht zum Freitag, die ein Auto mit Wohnwagen auf der B 10 zum Halten zwang. Zuvor war das Gespann um Mitternacht Verkehrsteilnehmern unangenehm aufgefallen, weil es bei Rot über die Ampel fuhr und  auf der Straße Richtung Nersingen Schlangenlinien fuhr. Eine Streife wollte den Fahrer stoppen und überholte, worauf dieser das Polizeiauto von der Straße drängte. Eine Vollbremsung war nötig, um einen Unfall zu vermeiden.

Schließlich stellten sich andere Streifenwagen quer auf die Straße, um die Chaosfahrt zu beenden. Es stellte sich heraus, dass der 34-jährige Fahrer mit einem Promillewert von 1,5 deutlich betrunken war. Zudem hat der Mann keine Fahrerlaubnis für den Anhänger, ein falsches Kennzeichen und keinen festen Wohnsitz. Die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel