Sanierung Familientreff kommt ans Rathaus

Rechberghausen / SWP 30.11.2016

Die Gemeinde Rechberghausen will das Gebäude Hauptstraße 22, in dem bis jetzt nur das Ortsarchiv untergebracht ist, sanieren lassen. Den Gemeinderäten wurde in der jüngsten Sitzung die Konzeption vorgestellt, wonach im Erdgeschoss ein Familientreff eingerichtet werden und das Archiv ins Obergeschoss umziehen soll.

Architekt Thomas Zoller hat die nötigen Sanierungsmaßnahmen bereits ausgearbeitet. Neben einem barrierefreien Zugang und dem teilweisen Austausch der Fenster steht die Erneuerung der Heiz- und Elektrotechnik an. Auch das Dach ist in die Jahre gekommen und soll in diesem Zug saniert werden. Dabei gilt aber der Grundsatz, dass der Charakter des Gebäudes erhalten bleiben soll. Das Gremium hat nun dem Sanierungs- und Nutzungskonzept grundsätzlich zugestimmt und die Verwaltung beauftragt, die Planungen zu intensivieren. Zudem begrüßten die Ratsmitglieder eine Aufwertung des „Hauses Schelling“ an diesem städtebaulich wichtigen Standort.

Außerdem soll nach der Sanierung des Hauses die  Ortsgruppe „Östlicher Schurwald“ des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) die Räume im Erdgeschoss ebenfalls können, hieß es in der Gemeinderatssitzung.

Das ist ein Infokasten