Änderungen im Ulmer Bus-Fahrplan zum Jahresende: Die Bushaltestellen in Gögglingen, Donaustetten und Unterweiler sind künftig besser ins ÖPNV-Netz integriert.
Ab Sonntag, 13. Dezember, sind die Anpassungen auf den Linien 12 und 16 wirksam. In einer Pressemitteilung verkünden die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU), dass die Fahrten künftig klarer getaktet und verkürzt sind. Außerdem können Fahrgäste umsteigefrei nach Ulm fahren.

Fahrplanwechsel in Ulm – Das ändert sich:

  • Änderungen auf der Linie 12: Fahrten finden nun von Montag bis Sonntag zwischen etwa 5:30 Uhr und 0:30 Uhr statt. Montags bis Samstags fährt die Linie 12 von morgens bis etwa 21 Uhr alle 30 Minuten bis zum ZOB Ost. Sonntags und an Feiertagen fährt die Linie im 60-Minuten-Takt.
  • Gögglingen, Donaustetten Unterweiler: Tagsüber fährt die Linie 12 abwechselnd vom ZOB Ost über Gögglingen/ Donaustetten nach Dellmensingen oder nach Unterweiler. Früh morgens und abends nach 19:30 Uhr und sonntags fährt die Linie ausschließlich nach Unterweiler.
  • Änderungen: Bisher mussten Fahrgäste bei Fahrten in die Innenstadt und zurück in Wiblingen umsteigen. Das ist ab 13. Dezember nicht mehr nötig.
  • Die Linie 12 bedient zukünftig die Haltestelle Ehinger Tor. Hier können Fahrgäste in viele weitere Linien umsteigen und so beispielsweise leichter nach Neu-Ulm gelangen.
  • Bei Fahrten nach Unterweiler wird die Haltestelle Wasserturm in Donaustetten von der Linie 12 und 16 bedient. Bei Fahrten nach Dellmensingen hält der Bus zusätzlich an den Haltestellen Wollgrasweg und Am Hohen Rain. Die Linien 12 und die 16 bedienen die Haltestelle Riedlenstraße auf allen Fahrten.

Das müssen Schüler aus Ulm und Umgebung jetzt beachten

Die Linie 12 fährt nicht mehr über das Donautal oder das Schulzehtrum Wiblingen, um die Fahrzeit zu verkürzen. Schüler aus Wiblingen, oder solche die dorthin fahren, können die Linie 16 und die Verstärkerfahrten der Linie E nutzen.
Zusätzlich gibt es kleine weitere Änderungen im Fahrplan bei Abfahrtszeiten einzelner Linien. Ausführliche Informationen zu jeder Linie bieten die Pocketfahrpläne. der SWU. Sie können hier heruntergeladen werden.

Auch andere Linien sind von Änderungen betroffen

Neben den Linien 12 und 16 gibt es auch noch Änderungen auf anderen Linien.
Betroffen sind unter anderem Linien, die in und nach Blaubeuren, Laichingen, Erbach, Biberach und Weißenhorn fahren. Die Fahrplanänderungen finden sowohl im Dezember als auch im Januar statt. Zusätzlich werden die Fahrpreise für einige Tickets ab dem ersten April 2021 erhöht.

ÖPNV Baden-Württemberg: Einfaches Ticketsystem geplant

Ab dem Jahr 2022 sollen Fahrgäste im Südwesten ihr Ticket bequemer kaufen können und zwar mithilfe einer App fürs Smartphone. Automatisch soll der richtige und gleichzeitig der günstigste Tarif gewählt werden.