Mit dem neuen Fahrplanwechsel stehen im Zeitraum zwischen Dezember 2019 und Januar 2020 auch weitere Änderungen im Fahrplan an.

Linien der SWU Verkehr im Stadtgebiet Ulm/Neu-Ulm

Die SWU Verkehr wird ihre Fahrpläne erst zum 1.1.2020 ändern. Der Grund ist die Übernahme von ÖPNV-Linien in die eigene Verantwortung (Linien 7, 11, 12 und 13), die bisher von der DB ZugBus RAB, bzw. der Fa. Baumeister-Knese betrieben worden sind. Dazu kommt die neue Linie 16 zwischen Wiblingen Süd und Unterweiler, außerdem gibt es Änderungen im Nachtbusverkehr.

Neuer Betreiber und neuer Fahrplan auf der Linie 225

Seit dem 1. Dezember 2019 hat die Firma Missel den Betrieb auf der Linie 225 die von Laupheim über Rißtissen nach Ehingen führt. Es werden mit der Firma Missel noch weitere Verbesserungen am Fahrplan ausgearbeitet, die noch im Laufe des Dezembers umgesetzt werden sollen.

Region

Buslinien zwischen Ehingen und Rottenacker

Im Rahmen der Neugenehmigung der Linien 315 und 317 wurden im Bereich EhingenRottenacker umfangreiche Fahrplananpassungen und Angebotserweiterungen umgesetzt.

Mehr Busverkehre im Linienbündel Amstetten

Auf der Linie Amstetten und Lonsee sowie weiteren Gmeinden entlang der Filstalbahn steigt der Bedienungsumfang um über 30 Prozent durch den zur Bahn eingeführten Busverkehr.

Pfiffibus 7 im Neu-Ulmer Osten

Zum 1. Januar 2020 werden die MobilSAM-Linien 73, 77, 78/79 sowie die NachtSAM-Linie 5 eingestellt und durch den neuen „Pfiffibus 7“ abgelöst. Auch der Pfiffibus ist ein Angebot für die Abendstunden und das Wochenende und bedient dieselben Ortschaften wie das MobilSAM.

Bei der Nutzung des Pfiffibus 7 gilt:- Der Pfiffibus ist kein Taxi mit Haustürbedienung, sondern ein Kleinbus, der Haltestellen bedient. Für den Pfiffibus gelten feste Abfahrtszeiten ab Neu-Ulm. Wer am Zentralen Umsteige Platz (ZUP) einsteigt, braucht den Pfiffibus nicht zu buchen; Wer zum Zentralen Umsteige Platz oder in andere Richtungen fahren will, muss den Pfiffibus eine Stunde vor Abfahrt anfordern, entweder telefonisch unter (0731) 97 74 42 33, täglich von 7 bis 18 Uhr oder online unter www.ding.eu oder in der DING App.

In den Nächten von Freitag auf Samstag sowie Samstag auf Sonntag ergänzt der neue Pfiffibus 7 zusätzlich den Nachtbusverkehr in Ulm und Neu-Ulm. Mit Anschlüssen auf die Nachtbuslinie N5 bedient er bei Bedarf die östlichen Ortsteile von Neu-Ulm – und zusätzlich auch Wiley und Ludwigsfeld. Sonntags verkehrt der Pfiffibus 7 stündlich von 7 Uhr bis 0:45 Uhr und ersetzt die beiden bisherigen Fahrten der Linie 77.

Baden-Württemberg Ticket gilt im gesamten Stadtgebiet von Neu-Ulm

Nach Angaben des Nahverkehrsverbunds DING  gilt, mit dem Fahrplanwechsel, auch das Baden-Württemberg Ticket der Bahn im gesamten Stadtgebiet von Neu-Ulm. Bisher galt es nur für einzelne Züge und Busse, die über bayerisches Gebiet zu baden-württembergischen Zielen fuhren. Ab dem 15. Dezember 2019 gilt das Baden-Württemberg Ticket zusätzlich für alle Busse im Stadtgebiet Neu-Ulm.

Haltestellen bekommen neue Bezeichnungen

Zwei Haltestellen im SWU-Netz erhalten ab Januar neue Namensbezeichnungen. Die Haltestelle Alte Siedlung heißt fortan „Friedhof Wiblingen“ und die Haltestelle Hochschule wird die Bezeichnung „Technische Hochschule“ tragen. Neu ist die Haltestelle „Sportpark Nord“ am östlichen Rand der Wissenschaftsstadt. Dort halten ab Januar die Linien 13 (Mähringen – Uni Süd – Lehr – Jungingen – Lehrer Feld), 15 (Willy-Brandt-Platz – Böfingen Süd – Science Park III) und der Nachtbus N 3 (ZOB Ost – Uni Süd – Mähringen – Lehr – Jungingen).

Detaillierte Fahrplaninformationen

Die ab 15. Dezember 2019 gültigen Fahrpläne der Buslinien können auf der Homepage des Verkehrsverbundes DING unter www.ding.eu/de/fahrplan/linienfahrplan abgerufen werden.