Drogerie Erwin Müller regelt seine Nachfolge

Erwin Müller hat einen Nachfolger gefunden.
Erwin Müller hat einen Nachfolger gefunden. © Foto: Foto: Lars Schwerdtfeger
Ulm / swp 08.11.2018
Das Ulmer Unternehmen Müller bekommt eine neue Leitung: Günther Helm, Generaldirektor der österreichischen Aldi-Tochter Hofer, soll den Konzern führen.

Drogeriemarkt-Unternehmer Erwin Müller (86) hat nach Informationen der „Lebensmittel-Zeitung“ (LZ) die Leitung seines Ulmer Konzerns geregelt und holt nun einen Nachfolger an Bord. Dabei soll es sich um den Generaldirektor der österreichischen Aldi-Tochter Hofer, Günther Helm (39), handeln.

Es gehe um einen „Hochkaräter“, der auch die Aldi-Tochterfirmen in der Schweiz, Italien, Slowenien und Ungarn verantwortet. Helm habe keine Geduld mehr, um auf einen Aufstieg bei Aldi Süd zu warten, berichtet die LZ online. Erwin Müller habe bei einer Jubilarfeier in Ulm zuletzt angekündigt, dass er einen Topmanager unter Vertrag hat, der nicht aus der Branche stammt und der Mitte 2019 antritt. Helm soll die unternehmerische Führung übernehmen, Erwin Müller will sich laut LZ um die Logistik kümmern.

Die Kontakte entstanden wohl über die Österreich-Verbindungen Müllers, der das Vermögen des Konzerns mit rund 4 Mrd. € Umsatz zuletzt, wie berichtet, in eine österreichische Stiftung eingebracht hat. Als er dort von Bundeskanzler Sebastian Kurz einen Orden erhielt, war auch Helm mit unter den Gästen.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel