Neu-Ulm Erste Brandschäden beseitigt - Bäckerei Dreihäupl backt wieder

CAROLIN STÜWE 12.12.2013
Im Donaucenter, in Senden-Ay und in Senden, Bachstraße, öffnen am Donnerstag wieder die Filialen der Bäckerei Dreihäupl. Die Backstube in der Neu-Ulmer Bahnhofstraße, wo es vor drei Wochen brannte, bleibt noch geschlossen. Doch die ersten Brandschäden sind beseitigt.

Roggen- und Körnersemmeln, Brote, Kuchen und Torten sind von Donnerstag an wieder in den drei Filialen - zwei in Senden, eine im Donaucenter - der Neu-Ulmer Bäckerei Dreihäupl zu bekommen. "Wir öffnen wieder, wenngleich noch nicht mit dem vollen Sortiment", sagte am Mittwoch ein erleichterter Bäckermeister Martin Dreihäupl. Nur das Hauptgeschäft in der Bahnhofstraße bleibt noch länger geschlossen, weil dort gerade erst der Wiederaufbau beginnt.

Nach dem Brand vor fast drei Wochen mussten Spezialisten erst den hartnäckigen Ruß entfernen. Zwar hatte "nur" die Backstube gebrannt wegen eines technischen Defekts am Kühlschrank, jedoch war ein großer Rußschaden entstanden. Der Gesamtschaden in dem Wohn- und Geschäftshaus wurde von Gutachtern auf 500.000 Euro geschätzt.

Der meiste Ruß ist nun weg. Am Mittwoch wurden die beschädigten Großmaschinen wie Teigrührgerät und Semmelanlage abtransportiert. "Sie werden in einer Spezialfirma saniert", sagte Dreihäupl. Die "Erstmaßnahmen" seien abgeschlossen, nun beginnt die Renovierung. Der Verkaufsraum und das danebenliegende Café in der Bahnhofstraße müssen neu tapeziert und gestrichen werden. Wann beides wieder eröffnet wird, kann Dreihäupl noch nicht sagen. Aber er weiß, dass die Produktion in der Hauptbackstube wohl erst Mitte Januar wieder aufgenommen werden kann.

Bis dahin wird seit Mittwoch in der kleinen bisherigen Brotbackstube in der Filiale in Senden-Ay wieder gebacken und produziert. "Wir haben die Backstube etwas umgebaut", sagt der 46-jährige Bäcker und Konditor. Froh ist er auch, dass fast alle seiner 40 Mitarbeiter, darunter mindestens zehn Bäcker, wieder zur Arbeit kommen können. Sie mussten seit dem Brand zu Hause bleiben. Wer zahlte den Lohn? "Dafür kommt meine Betriebsausfallversicherung auf", erklärte Dreihäupl. Mit einer Betriebsausfallversicherung kann man unvorhersehbare Betriebsausfälle absichern und sich so die unternehmerische Existenz sichern.

Bei seinen Kunden existierte Dreihäupl sowieso weiter: Die Anteilnahme sei sehr groß gewesen in den drei Wochen. Die einen wünschten, "dass es schnell wieder aufwärts geht". Die anderen "vermissten die Dreihäupl-Gebäcke".

Themen in diesem Artikel