Ende des Einstein-Marathons 2019

17 Uhr: Der 15. Einstein-Marathon ist zu Ende. Wir bedanken uns fürs Dabeisein und wünschen allen eine gute Heimreise und einen schönen Abend!

Alle Bilder des Tages könnt ihr euch hier ansehen:

16:45 Uhr: Keine besonderen Vorkomnisse: So lautet die Bilanz des DRK. Der 15. Einstein-Marathon ist in allem gut verlaufen.

So schön war der Einstein Marathon 2019

16:00 Uhr: Die letzten Läuferinnen und Läufer kommen in Ziel, das große Ulmer Lauf-Event neigt sich dem Ende zu. Wir blicken schon jetzt einmal zurück auf den 15. Einstein Marathon:

Ulm/Neu-Ulm

13:07 Uhr: Die Siegerehrung verzögert sich etwas: Die Gewinner hängen noch in der Doping-Kontrolle fest – und die anderen sind noch nicht aufgetaucht.

Larissa Andrea Sägesser schnellste Frau

12:35 Uhr: Die schnellste Frau des Marathons ist Larissa Andrea Sägesser aus der Schweiz mit einer Zeit von 3:13:31.

Schnellste Frau des Marathons: Larissa Andrea Sägesser
© Foto: Steffen Wolff

11:57 Uhr: Laut Informationen eines Reporters der SWP hat der Marathon-Schlussläufer gerade aufgeben.

Thorben Dietz gewinnt den Marathon

11:49 Uhr: Nach 2:33:15 kam Thorben Dietz ins Ziel: Er ist damit der Gewinner des Hauptlaufes des Einstein Marathons.

Glücklicher Sieger: Thorben Dietz.
© Foto: Steffen Wolff

Unterstützung entlang der Strecke

Da fällt das Laufen doch gleich viel leichter: Jubelrufe und Musik entlang der Strecke für die Läuferinnen und Läufer

Vera Gulyás läuft als erste Frau übers Ziel

10.34 Uhr: Bei den Frauen holt sich Veray Gulyás beim Halbamarathon mit einer Zeit von 1:18:53 die Goldmedaille. Herzlichen Glückwunsch!

Vera Gulyás ist die schnellste Frau beim Halbmarathon.
© Foto: Steffen Wolff

Paul Snehotta gewinnt Halbmarathon

10.24 Uhr: Mit einer Zeit von 1:12:29 läuft Paul Snehotta beim Beurer-Halbmarathon als erster über die Ziellinie. Herzlichen Glückwunsch!

Paul Snehotta gewinnt den Halbmarathon.
© Foto: Steffen Wolff

Handbiker und Inliner gestartet, Marathon-Läufer laufen los

9.10 Uhr: Damit sich die Teilnehmer der verschiedenen Disziplinen sich nicht ins Gehege kommen, hat jeder eine andere Startzeit. Die Handbiker und Inliner sind bereits kurz vor 9 Uhr gestartet, die Teilnehmer des Sparkassen-Marathons und des Halbmarathons, sowie die Nordic Walking Gruppe und der Marathon-Staffel laufen jetzt los.

Ulm

Alina Reh dieses Jahr bei der Leichtathletik WM in Katar

Es ist auch Thema beim diesjährigen Einstein-Marathon in Ulm: Die Ulmer Läuferin Alina Reh musste am Samstag beim 10.000-Meter-Finale der Frauen bei der Leichtathletik WM in Katar plötzlich aufgeben. Von Krämpfen geplagt wurde sie von der Strecke gebracht. Das lässt Erinnerungen an den Einstein-Marathon 2018 aufkommen: Damals machten ihre Magenprobleme zu schaffen.

Gesperrte Straße und Halteverbote in Ulm und Neu-Ulm

Die Kreuzung Olgastraße/Hafenbad wird abgesperrt.

Kreuzung Olgastraße/Hafenbad.
© Foto: Tobias Knaack

Bus, Tram oder Bahn: So kommt ihr zum Einstein Marathon

Die ersten Läufer sind auf dem Weg zur Messe

Um 8.40 Uhr und 8.45 Uhr gehen die Handbiker und Inliner als erstes an den Start, kurz darauf, um 9.10 Uhr, heißt es für die Läufer: Auf die Plätze, fertig, los! Bereits jetzt sind die ersten Sportler unterwegs zur Messe in Ulm.

Die ersten Läufer und Zuschauer machen sich bereit.
© Foto: Tobias Knaack

7.25 Uhr: Guten Morgen und herzlich willkommen zu unserem Liveticker zum Einstein-Marathon 2019!

Wir sind für euch heute neben und auf der Strecke unterwegs und halten euch auf dem Laufenden, was so passiert.

Folgst du uns schon auf Instagram: @suedwest_presse ?