Die Ulmer Leichtathletin Alina Reh vom SSV Ulm 1846 hat am Sonntag den Einstein-Halbmarathon 2017 mit einer Zeit von 01:11:20,3 Stunden gewonnen und damit auch den deutschen U-23-Rekord von 1995 um 26 Sekunden unterboten.

Zieleinlauf beim Einstein-Halb-Marathon. Alina Reh stellt einen neuen Deutschen Rekord auf. #swplive #einsteinmarathon

Ein Beitrag geteilt von Südwest Presse (@suedwest_presse) am

Bei den Männern hat der Äthiopier Efrem Tadese gewonnen. Er kam mit einer Zeit von 01:11:39,2 kurz nach Alina Reh ins Ziel.

Insgesamt 2621 Läufer nahmen am Halbmarathon teil.

Auch die Gewinner des Einstein-Marathons stehen fest.

Lesen Sie hier die aktuellen Entwicklungen.