Einstein Marathon 2019 Die schönsten Bilder vom Marathonlauf in Ulm

Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Paul Snehotta gewinnt den Halbmarathon.
© Foto: Volkmar Könneke
Schnellste Halbmarathonläuferin: Vera Gulyás.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Schnellster Marathonläufer: Thorben Dietz.
© Foto: Steffen Wolff
Die schnellste Frau des Marathons, Larissa Andrea Sägesser.
© Foto: Steffen Wolff
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Steffen Wolff
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Steffen Wolff
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Steffen Wolff
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Steffen Wolff
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Ulm / 30. September 2019, 07:38 Uhr