Einstein Marathon 2019 Die schönsten Bilder vom Marathonlauf in Ulm

Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Tobias Knaack
Paul Snehotta gewinnt den Halbmarathon.
© Foto: Volkmar Könneke
Schnellste Halbmarathonläuferin: Vera Gulyás.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Schnellster Marathonläufer: Thorben Dietz.
© Foto: Steffen Wolff
Die schnellste Frau des Marathons, Larissa Andrea Sägesser.
© Foto: Steffen Wolff
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Steffen Wolff
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Steffen Wolff
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Steffen Wolff
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Steffen Wolff
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Beim 15. Einstein-Marathon in Ulm und Neu-Ulm gingen am Sonntag knapp 12.400 Läuferinnen und Läufer an den Start. Auf der Strecke gab es viel Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Foto: Volkmar Könneke
Ulm / 30. September 2019, 07:38 Uhr

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.