Neue Einkaufsmöglichkeit in der Ulmer Innenstadt: Am 22. Februar hat Georgios Papadopoulos seinen Feinkostladen „Melicatessen“ in der Kornhausgasse 11 eröffnet. „Ich beziehe alle Produkte aus meinem Heimatland“, sagt der Grieche.

„Melicatessen“ Ulm: Griechische Feinkost trifft auf Naturkosmetik

So hat er unter anderem Olivenöl, Natursalz und verschiedene Kräuter im Sortiment. Darüber hinaus bietet Papadopoulos auch griechische Naturkosmetik in Form von Salben, Cremes sowie ätherischen Ölen an. „Ich werde ausschließlich von kleinen Unternehmen beliefert. Mir ist wichtig, dass ich keine Ware anbiete, die man auch in deutschen Supermärkten finden könnte“, betont Papadopoulos, der seit mehr als einem Jahr in Ulm lebt.

„Melicatessen“ beerbt Damenboutique „Uno“

Schon während den ersten Monaten in seiner neuen Heimat sei ihm aufgefallen, dass es in der Donaustadt zwar mehrere griechische Restaurants, allerdings keinen griechischen Laden gebe. Diese Lücke wolle Papadopoulos nun schließen. Mit seinem Geschäft beerbt er die italienische Damenmode-Boutique „Uno“, die zuvor in den Räumen ansässig war.