Ulm Eine Runde Boule im neuen Stadtgarten

  Einweihung des Stadtgartens "Auf dem Graben" durch T. v. Winning
Einweihung des Stadtgartens "Auf dem Graben" durch T. v. Winning © Foto: Lars Schwerdtfeger
Ulm / Chirin Kolb 23.10.2018

Zwischen Grabenhäusern und Wengentor ist in monatelanger Arbeit ein Stadtgarten entstanden, den Bürgermeister Tim von Winning nun eröffnet hat. Auf den ersten Blick ist der neu angelegte Freiraum mit herbstlich rotbraun leuchtenden Felsenbirnen, Sitzgelegenheiten, Betonspatzen und einer Boulebahn nur schwer zu finden, denn der Stadtgarten liegt sozusagen im ersten Stock auf dem Neuen Graben über der historischen Stadtmauer. 540 000 Euro hat der Stadtgarten gekostet, 340 000 Euro davon steuerten Bund und Land bei. Die Kosten waren auch deshalb so hoch, weil die Stadtmauer abgedichtet werden musste. Entworfen wurde der Garten vom Ulmer Büro Silands/Gresz & Kaiser.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel