„Wir kommen nicht zur Ruhe“, sagt Ralf Peßmann, Chef des Ulmer Tierheimes. Dort überschlagen sich die Ereignisse. In der Nacht zum Freitag wurde eingebrochen, im Netz hat das am Wochenende eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst.
In der Nacht zum Freitag hatte ein Zeuge gegen 23.30 Uhr einen Schlag im Tierheim gehört. Die Polizei geht davon aus, dass zu dieser Zeit ein Unbekannter durch ein gekipptes Fenster einstiegen ist. Der Täter ...