Neu-Ulm Ein Konzert zum Partnerschaftsjubiläum

Jubiläumskonzert unter freiem Himmel: das Jugendblasorchester Neu-Ulm und das Jugendrotkreuzorchester Meiningen spielten gemeinsam im Glacis. Foto: Volkmar Könneke
Jubiläumskonzert unter freiem Himmel: das Jugendblasorchester Neu-Ulm und das Jugendrotkreuzorchester Meiningen spielten gemeinsam im Glacis. Foto: Volkmar Könneke
SWP 27.06.2013
Eine Städtepartnerschaft lebt nur, wenn die Jugendlichen sie weiter tragen - zumal wenn die Partnerschaft schon 25 Jahre alt ist und die Protagonisten der ersten Stunde langsam ins Alter kommen.

Eine Städtepartnerschaft lebt nur, wenn die Jugendlichen sie weiter tragen - zumal wenn die Partnerschaft schon 25 Jahre alt ist und die Protagonisten der ersten Stunde langsam ins Alter kommen. So gesehen war es geradezu ein Glücksfall, dass zwei Jugendorchester im Glacis zusammenkamen: das Jugendblasorchester Neu-Ulm und das Jugendrotkreuzorchester Meiningen feierten mit einem Jubiläumskonzert unter freiem Himmel die Partnerschaft zwischen der bayerischen und der thüringischen Stadt. Der eigentliche Festakt findet erst am Wochenende 6./7.Juli statt, und zwar in Meiningen. Da es guter Brauch ist, sich bei der Ausrichtung von Festivitäten abzuwechseln, ist nach dem Festakt zum 20-Jährigen in Neu-Ulm diesmal Meiningen dran. Eine Abordnung des Stadtrats mit OB Gerold Noerenberg an der Spitze reist deshalb in die Partnerstadt, wo an jenem Wochenende auch noch Stadtfest gefeiert wird.