Söflingen Ein klassischer Mittelständler aus Söflingen

Karl-Heinz Wieseler ist 81-jährig gestorben. Foto: Privat
Karl-Heinz Wieseler ist 81-jährig gestorben. Foto: Privat
Söflingen / HUT 05.06.2013

Er war schwäbischer Familienunternehmer, Mittelständler durch und durch: Karl-Heinz Wieseler ist tot. Mit Ehefrau Hertha hat er gut zwei Jahrzehnte das Autohaus Kreisser in Söflingen geführt. Der Betrieb hat seine Wurzeln in einer Werkstatt und Vertretung für Motorräder und Fahrräder, die Hertha Wieselers Vater Hans Kreisser 1932 gegründet hatte. 1997 legten die Wieselers die Geschicke der Firma, die seit 1957 VW-Vertragswerkstatt ist, in die Hände der Tochter Petra Wieseler; sie verschaffte dem in der Klingensteiner Straße ansässigen Unternehmen 2008 durch einen Neubau in der Magirus-Deutz-Straße (Audi-Service, Gebrauchtwagen) ein zweites Standbein. Kreisser ist heute das einzige eigenständige VW-Autohaus in Ulm. Bis drei Tage vor seinem durch einen Schlaganfall ausgelösten Tod war der leidenschaftliche Jäger Karl-Heinz Wieseler so, wie ihn seine Familie in Erinnerung behält: agil, umtriebig. Er wurde 81 Jahre alt.