Gastronomie Ehinger machen aus „Schampus“ das „Steffik’s“

Stefan Hausmann aus Ehingen und Kerstin Groß treiben das neue „Steffik‘s“ in Laichingen um.
Stefan Hausmann aus Ehingen und Kerstin Groß treiben das neue „Steffik‘s“ in Laichingen um. © Foto: Karin Mitschang
Laichingen / KARIN MITSCHANG 14.02.2018

Ein Jahr lang hat Ingo Hausmann aus Ehingen das ehemalige „Schampus“ in Laichingen umgebaut. Die Gaststätte hatte zuvor zwei Jahre leer gestanden. „Leer, kahl, rot“ habe das Lokal ausgesehen, sagt Sohn Stefan Hausmann, der Inhaber des neuen „Steffik’s“ ist. Doch seinem Vater hatte der Standort in der Geislinger Straße 39 schon vor 15 Jahren gut gefallen, als er einmal vorbeikam, wie er sich erinnert. Über Bekannte haben die Ehinger erfahren, dass das Lokal frei war. Viele Dekorationen sind jetzt an der Decke angebracht. „Wir sammeln seit über 30 Jahren antiquarische Trödelartikel“, sagt Ingo Hausmann, der sonst im Trockenbau arbeitet und das Laichinger Lokal umgebaut hat. Die Stühle und Tische sind aus alten Brauereien und Wirtschaften zusammengekauft. „Das ist gemütlich und gefällt Jung wie Alt. Auch der mit zwei Türen abgetrennte Raucherraum ist neu gestaltet, wirkt aber deutlich moderner als der großen Gastraum.

Der 25-jährige Stefan Hausmann hat bereits Erfahrung als Gastwirt: Er betreibt auch die „Beer Academy Patrik’s“ in Ehingen. Mangels anderer Ideen sind die Vornamen Patrick und Stefan der beiden Hausmann-Söhne zur Namensgebung leicht abgewandelt worden.

Schon seit vergangenem Spätsommer hat das „Steffik’s“ geöffnet, doch die ersten Monate hat das Personal mit Kerstin Groß aus Blaubeuren als Koordinatorin für Laichingen und Ehingen keine Werbung gemacht, „damit sich das Team einspielen kann“. Beliebt seien von den mehr als 60 Biersorten, die im Angebot sind, vom Fass vor allem das Schussenrieder Bier sowie das Export, aus der Flasche das Bier von der Ehinger Rössle-Brauerei.

Auch einfache Gerichte gibt es im „Steffik’s“, von 16 bis 18 Uhr unter der Woche Pizza und Baguettes, danach sowie am Wochenende ab jeweils 14 Uhr auch frisch zubereitete Gerichte, so ist montags ein günstiger Spaghetti-Bolognese-Teller zu haben, donnerstags gibt es Schitzel XXL und sonntags zwei Pizzen zum Preis von einer.

Grand Opening steht an

Außerdem plant das Team verschiedene Veranstaltungen: Ein „Grand Opening“ steht mit der „After-Fasnet-Party“ am 23. Februar um 21 Uhr an, dann wird DJ Sway D aus Günzburg auflegen. Im März soll es eine 90er-Party geben, im April eine AC/DC-Rocknacht. Dazu gibt es Zwillingspartys im Ehinger „Patrik’s“. „Im Sommer schwebt mir ein zweitägiges Festival mit Busshuttle zwischen Ehingen und Laichingen vor“, sagt Ingo Hausmann. Was wann ist, können Interessierte auf der Facebook-Seite des „Wirtshaus Steffik’s“ erfahren, das übrigens auch eine Sky-Sportsbar ist.