Corona setzt der ganzen Gesellschaft zu. Der Lockdown, vor allem aber die eingeschränkten Sozialkontakte wirken sich vor allem auch auf Drogensüchtige auf, zu deren Therapiezielen es zwingend gehört, ein neues Lebensumfeld aufzubauen und einen ausgewogenen Lebensstil zu führen. Aber genau das, berichtet der Leiter der Ulmer Drogenhilfe, Hans-Peter Hermann, ist seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie schier unmöglich.
Die Folgen sind weitreichen...