Langenau Drei Tage voller Kultur in Langenau

Langenau / FRI 26.06.2013
Ob Ska oder Swing, Punk oder Pop, das Pfleghof-Open-Air und das Turmfest bieten in Langenau am Wochenende Musik für die unterschiedlichsten Geschmäcker.

Ob Ska oder Swing, Punk oder Pop, das Pfleghof-Open-Air und das Turmfest bieten in Langenau am Wochenende Musik für die unterschiedlichsten Geschmäcker. Laut und rockig startet das Musikwochenende am Freitag mit dem 22. Pfleghof-Open-Air. Fünf Bands von nah und fern wollen beweisen: "Punk Is Not Dead". So auch die Biberacher Band Furasoul. Der Name ist Programm: Ihre Musik vereint Funk, Reggae und Soul. Auch internationale Bands sind dabei: Die Italiener Talco spielen Ska-Punk, die vier Kanadier von Mute machen Punkrock.

Der Pfleghof wird auch beim Turmfest bespielt, das am Samstag beginnt - mit einem entspannten Mix aus Reggae, Dub und Ska von Dub à la Pub (18.30 Uhr). Danach treten Django 3000 mit bairischem Gypsy-Pop (22 Uhr) auf. Bairisches gibt es auch auf dem Kirchhof: Schauspieler, Songpoet und Gitarrist Michael Fitz erzählt und singt in Mundart von seinem Leben (20 Uhr). Am Sonntag gibt es "therapeutische Volksmusik" zu hören: Das D.O.O.F., das Derabeudische Orkester Ober-Franken, spielt Eigenbearbeitungen von traditionellen Liedern aus ganz Europa - vor allem aus Franken (17 Uhr). Auf dem Pfleghof treten die IVECO-Big-Band mit Swing und Big Band Klassikern (11.30 Uhr) und die Brass-Pop-Gruppe da Blechhaufn (15 Uhr) auf. Um 18 Uhr ist der Pianist und Organist Ludwig Seuss, der auch bei der Spider Murphy Gang dabei ist, mit seiner Band zu hören.