Ulm Drei Dinge: Zelt-Leiter Jan Ilg will einmal Winona Ryder treffen

Seit Januar ist Jan Ilg der künstlerische Leiter des Ulmer Zeltes.
Seit Januar ist Jan Ilg der künstlerische Leiter des Ulmer Zeltes. © Foto: Volkmar Könneke
Ulm / ATE 23.05.2013
Seit Januar ist Jan Ilg der künstlerische Leiter des Ulmer Zeltes. Er empfiehlt warme Klamotten, Regenjacke und Gummistiefel - falls die Zelt-Saison verregnet wird.

Drei Konzerte in dieser Zelt-Saison, die Ihre persönlichen Highlights sind.
JAN ILG: Nur drei? Long Distance Calling, New Model Army, Duel und noch viele andere. . .

Drei Dinge, die Sie tun, um Menschen morgen, am Tag des Champions-League-Finales, zum Konzert von „The Deadly Gentlemen“ ins Zelt zu bekommen.
Da kann ich nur mit der guten Musik dagegenhalten. Wenn jemand Fußball schauen will, soll er das, aber dann darf er sich nicht hinterher beschweren, wenn er die klasse Band verpasst hat! Also, sich informieren, Band anhören und kommen. Die Stimmung hier ist auch einmalig!

Drei Dinge, die Sie tun, wenn sich abzeichnet, dass die Zelt-Saison verregnet wird.
Warme Klamotten einpacken, sowie Regenjacke und Gummistiefel.

Drei Menschen, mit denen Sie gern einen Abend verbringen würden.
Wieder nur drei? Eddie Vedder von Pearl Jam, Helmut Schmidt und Winona Ryder.

Drei Künstler oder Konzerte, die Sie gerne im Zelt veranstalten würden.
Meine Wunschliste ist lang. Ich würde gerne folgende Bands hier im Ulmer Zelt sehen: Manchester Orchestra, sowie Kashmir und Agnes Obel.

Drei Eigenschaften, die Ihnen an Ihren Mitmenschen auf die Nerven gehen.
Unehrlichkeit, Unzuverlässigkeit und Schwatzhaftigkeit.

Drei Ihrer Eigenschaften, die Ihnen selbst auf die Nerven gehen.
Dass ich nicht Nein-sagen kann. Dass ich manchmal zu viel auf einmal will.

Drei Menschen, denen Sie gerne mal die Meinung sagen würden.
Wenn, dann versuche ich so etwas nicht aufzuschieben!
 

Zur Person Jan Ilg (33) ist seit Januar der künstlerische Leiter des Ulmer Zeltes, dem Zeltfestival, das nun wieder sieben Wochen lang Kultur in der Friedrichsau bietet. Ilg entwickelt mit der Programmgruppe das Abendprogramm. Er stammt aus Laupheim. In Freiburg hat er Kulturmanagement studiert und anschließend diverse Stellen in der Kulturszene bekleidet, etwa im Abdera in Biberach, im Kulturhaus in Laupheim und im Roxy in Ulm, sowie beim Summernight-Festival in Laupheim.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel