Ein halbe Million Euro mehr Defizit als im Jahr zuvor, aber eine Million weniger als befürchtet. Das ist die wirtschaftliche Bilanz des Donaubads im Corona-Jahr 2020.
Ulm und Neu-Ulm lassen sich die Freizeitanlage seit ihrer Übernahme etwas kosten, aber sie sei auch ein „Schatz für beide Städte“, sagte Finanzbürgermeister Martin Bendel im Hauptausschuss. Donaubad-Geschäftsführerin Sabine Gauß präsentierte den Stadträten dort die Bil...