Ulm Doku-Zentrum: So viele wie nie

Ulm / JAKOB RESCH 12.07.2016

Im vergangenen Jahr haben insgesamt 14 200 Menschen die Angebote des Dokumentationszentrums Oberer Kuhberg genutzt – so viele wie noch nie. Das berichtete Vorsitzender Werner Trägner, jetzt auf der Jahreshauptversammlung des gleichnamigen Trägervereins, der 1977 die Arbeit aufgenommen und heute 400 Mitglieder hat. Trägner warb insbesondere für die Gewinnung neuer Mitglieder angesichts der besonderen Herausforderung, das Wissen über die NS-Zeit an jüngere Generationen weiterzugeben – „das heißt eben auch, sie in die vielfältige Vereinsarbeit zu integrieren“, wie Nicola Wenge, Leiterin des Doku-Zentrums, sagt. Sie informierte über die diversen Tätigkeitsfelder aus Forschung, Bildung und Vermittlung in der KZ-Gedenkstätte und der Geschäftsstelle mit Archiv und Bibliothek in der Büchsengasse. Der Vorstand um Trägner ist entlastet worden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel