Ulm Die Spielmobile kommen wieder

Ulm / SWP 02.10.2012
Die städtischen Jugendhäuser in Ulm sind zufrieden mit ihrer gemeinsamen Aktion in der Friedrichsau. Wie berichtet, hatten sie dort am ohnehin attraktiven Wasserspielplatz beim alten Bärenzwinger ihre Spielmobile für ein fünftägiges Programm zusammengezogen.

Die städtischen Jugendhäuser in Ulm sind zufrieden mit ihrer gemeinsamen Aktion in der Friedrichsau. Wie berichtet, hatten sie dort am ohnehin attraktiven Wasserspielplatz beim alten Bärenzwinger ihre Spielmobile für ein fünftägiges Programm zusammengezogen. Daran will man an diesem Platz im nächsten Jahr mit ähnlichen Angeboten anknüpfen, nur der Termin ist noch nicht ganz klar. Wenig überraschend, war die Aktion jetzt zum Auftakt unter der Woche schleppend angelaufen, zum Wochenende hat sich die Besucherzahl stetig erhöht mit über 150 Besuchern aller Altersklassen am Sonntag. "Die Eltern begrüßten hauptsächlich den Wochenendtermin", berichtet Ulf Girod vom Jugendhaus Inseltreff. Am besten sei im Übrigen die Rollenrutsche angekommen, "selbst Säuglinge rutschten in der Kiste hinunter". Außerdem gab es Bastelangebote zum Beispiel für Armbänder aus Moosgummi.