Glacis Die Nacht der Galerie - Neu-Ulms Einkaufzentrum eröffnet

Neu-Ulm / JULIA KLING EDWIN RUSCHITZKA 19.03.2015
Die Investoren ließen sich nicht lumpen, und die 500 geladenen Gäste bei der "Night of the Mall" wurden bei Musik und Tanz festlich bewirtet. Für die Kunden der Glacis-Galerie geht es am heutigen Donnerstag um 6 Uhr los. Mit einem Video

Das gehört zu solchen Anlässen einfach dazu: Mit zahlreichen Reden haben Investoren und Politiker am Sonntag bis in die Nacht hinein in der Glacis-Galerie die Fertigstellung des Einkaufszentrums in der Neu-Ulmer Innenstadt gefeiert. Moderatorin Silvia Laubenbacher führte die Gäste durch den Abend, der mit einem Film über den Bau der Galerie im Zeitraffer begann.

Lobende Worte fanden die Investoren Dennis Barth, Geschäftsführer der Hamburger Procom, und Dr. Alois Rhiel, Ex-Wirtschaftsminister in Hessen und jetzt Geschäftsführer der OFB Projektentwicklung, eine Tochter der Hessisch-Thüringischen Landesbank. "Wir haben die Bühne bereitet", sagte Barth. Jetzt sei es an den Mietern diese auch mit Leben zu füllen. Mit den Worten "Jetzt wird es ein wenig nass", nahm Kaplan Raphael Steber gemeinsam mit Dekanin Gabriele Burmann die Segnung der Galerie vor und verteilte großzügig das Weihwasser über die Gäste. "Für ehrliche Arbeit muss ein gerechter Lohn bezahlt werden", appellierte Burmann an das Gewissen der Ladeninhaber. Dafür gab es Applaus.

Nach eineinhalb Stunden wurde der obligatorische Schlüssel übergeben, dazu zwei 5000-Euro-Spendenschecks der Procom und der OFB an die Neu-Ulmer Tafel des Bayerischen Roten Kreuzes und die Bürgerstiftung. Dann endlich konnten sich die 500 geladenen Gäste ans Buffet begeben, das das Team des Finninger Landgasthofs Hirsch vorbereitet hatte. Die Glamour-Chief-Band spielte auf, es durfte bis Mitternacht und bis zum Servieren der Curry-Wurst getanzt werden.

Schon am Mittwochvormittag hatten die Investoren und das ECE-Centermanagement die Medien zum ersten Rundgang durch die Galerie geladen. Bei strahlendem Sonnenschein wurde mehreres deutlich: dass es freundlich und hell im Inneren des Einkaufstempels ist, aber auch, dass längst noch nicht alle Läden bezogen sind. Mehrfach wird man am Donnerstag auf zugeklebte Fenster mit Schriftzügen wie "Bald eröffnet hier ein neuer Shop" stoßen. Nicht über 100 Geschäfte, wie Center-Manager Alexandru Gavriliu stets betont, stehen bereit, sondern nur 70. 16 Mietflächen sind noch nicht belegt. Welcher Buchladen eröffnen wird, darüber schweigen sich Investoren und Centermanagement weiter aus. Die Verhandlungen seien noch nicht abgeschlossen.

Wenn am Donnerstagmorgen um 6 Uhr Media Markt öffnet, die beiden Supermärkte um 7 Uhr nachziehen und die restlichen Geschäfte nach dem Durchschneiden des Bandes durch den Neu-Ulmer OB Gerold Noerenberg um 8 Uhr offen sind, muss man sich in Neu-Ulm wohl auf Behinderungen im Straßenverkehr einstellen. Darauf hat die Donau-Iller-Nahverkehrsgesellschaft (DING) hingewiesen. Auch die Neu-Ulmer Polizei legt eine Extraschicht ein und ist verstärkt im Umfeld der Galerie unterwegs, um eventuell ordnend einzugreifen, sagt Walter Roth, der Verkehrsachbearbeiter der Neu-Ulmer Inspektion.

 

Parken und Toiletten sind kostenpflichtig

Gebühren Klarheit herrscht jetzt, welche Gebühren die Glacis-Galerie von ihren Kunden verlangt. Das Parken und auch der Gang auf die Toilette werden extra berechnet.

Parken Die erste Stunde auf einem der 1200 Parkplätze auf den beiden Parkdecks kostet 50 Cent. Jede weitere Stunde wird mit einem Euro berechnet.

Toiletten Auch der Gang auf die Toilette ist in der Glacis-Galerie mit 50 Cent kostenpflichtig. Das Geld wird beim Einkauf in einigen, aber nicht allen Geschäften zurückerstattet. Gäste des Foodcourts bekommen vom Gastronomen auf Verlangen einen Klo-Chip, der nichts kostet.

Blautalcenter Zum Vergleich: Die ersten drei Parkstunden sind im Blautalcenter in Ulm kostenlos, auch die Toiletten können ohne Bezahlen benutzt werden.

 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel