Ulm Die Nabada-Meister

Werner Haug, Michael Schwender, Christine Moerlin und Jürgen Michna (v.l.).
Werner Haug, Michael Schwender, Christine Moerlin und Jürgen Michna (v.l.). © Foto: Matthias Kessler
Ulm / SWP 15.07.2016
Was auf der Donau spielerisch erscheint, ist das Ergebnis ausgefeilter Organisation. Hier stellen wir das Organisationsteam vor.
Wenn am Schwörmontag von 16 Uhr an die Motto-Fähren begleitet von den Musik-Schiffen die Donau nabaden, sieht alles so locker und wie zufällig aus. Doch dahinter stecken ein Plan, Kreativität und handwerkliches Geschick. Verantwortlich dafür: das Organisationsteam und seine Unterstützer.

Im übertragenen Sinn die Kapitänsmütze auf hat Michael Schwender: Der gelernte Brauer und Mälzer sowie passionierter Narrenzunftler ist Organisationschef der urulmischen Attraktion. Die künstlerische Beraterin des Nabada ist Christine Moerlin. Die Theatermalerin, Plastikerin und Bühnenbildnerin hilft den Gruppen beim Gestalten der Fähren-Aufbauten. Hilfe erfahren die Gruppen auch durch Jürgen Michna, pensionierter Studiendirektor. Er berät bei der technischen Umsetzung der Ideen. 

Der Mann, der den Startschuss gibt, ist Werner Haug, Leiter des technischen Teams. Er bildet die Fährenfahrer aus und koordiniert sie. Marketing-Mann Christoph Amann pflegt Facebook und Twitter und kommentiert das Nabada im Fernsehen. Außerdem überwacht er den Transport der Fähren vom Baubetriebshof zur Donau.

Aller Informationen zum Ulmer Feiertag finden Sie hier: www.swp.de/3924582
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel