Ulm Die Formalitäten zum Festablauf

Ulm / SWP 29.06.2013
Verwilligung Das Ulmer Fischerstechen beginnt ganz förmlich am 11. Juli, 11 Uhr, mit der Verwilligung im Rathaus, also der Genehmigung des Oberbürgermeisters. Dafür bekommt er einen Fang frischer Donaufische, den er traditionell karitativ weiterreicht - diesmal an die Arbeiterwohlfahrt.

Verwilligung: Das Ulmer Fischerstechen hat ganz förmlich am 11. Juli, 11 Uhr, mit der Verwilligung im Rathaus, also der Genehmigung des Oberbürgermeisters, begonnen. Dafür bekam er einen Fang frischer Donaufische, den er traditionell karitativ weiterreicht - diesmal an die Arbeiterwohlfahrt.

Tag eins: Das erste Fischerstechen ist am 14. Juli. Beginn des Festumzugs mit den Fischertänzen ist um 12 Uhr auf dem Saumarkt, das Stechen auf der Donau beginnt um 15.30 Uhr.

Tag zwei: 21. Juli, Beginn Festumzug: 9.30 Uhr auf dem Saumarkt, Stechen: 15.30 Uhr.

Stadtfeiertag: Auch am Schwörmontag, 22. Juli, tritt der Schifferverein mit seinen Tänzen auf, 12 Uhr, "zu Ehren des Rates" im Anschluss an die Schwörfeier auf dem Weinhof.

Karten: Im Vorverkauf sind 6500 von insgesamt 7400 Tribünenplätzen fürs Stechen weg. An den Tageskassen gibt es die bunten Plaketten für die Stehplätze, je 4000 bis 4500 Stück. Für Rollstuhlfahrer und Begleiter gibt es einen Sonderbereich.

Ton: Die Beschallungsanlage fürs Fischerstechen ist optimiert und bereits getestet worden - zur Zufriedenheit der Macher.

Wer sticht den König?