Ulm Der Nachwuchs von Wilken setzt sich für guten Zweck ein

Der Nachwuchs von Wilken setzt sich für guten Zweck ein
Der Nachwuchs von Wilken setzt sich für guten Zweck ein © Foto: Matthias Kessler
Ulm / BIRGIT EBERLE 04.05.2015
Von diesen jungen Leuten kann man lernen: Die Nachwuchskräfte des Softwarehauses Wilken setzen sich seit Jahren mit viel Energie für Notleidende ein. Im Herbst laden sie wieder zum Benefiz-Konzert ins Roxy.

Vom Wirtschaftsinformatik-Studenten an der Dualen Hochschule bis zur Auszubildenden zur Informatikkauffrau: Die Nachwuchs-Kräfte des Softwarehauses Wilken werden seit Jahren aktiv kreativ, wenn es ums Karitative geht. Sie verkauften selbst gebackenen Kuchen, organisierten eine Tombola und das Wilken-Benefiz-Konzert im Roxy. Letzteres geht auf eine Idee von Junior Tobias Wilken zurück. Das Geld geht an die Aktion 100. 000 und Ulmer helft.

Insgesamt 2500 Euro haben die ganze Benefiz-Aktion und der Konzertabend mit Brainbug Suicide, Länderspiel und Benzin im Herbst eingespielt, weshalb es sich Aktion 100.000 und Ulmer helft-Chef Karl Bacherle nicht nehmen ließ, der Wilken-Crew persönlich den Dank auszusprechen.

Im „ulmerflieger“, dem Tagungsraum von Wilken mit dem Parade-Panoramablick auf Ulm, lobte Bacherle das kontinuierliche Engagement der jungen Leute. „Das hat absolut Vorbildfunktion. Wir hoffen, es gibt künftig viele Nachahmer“, sagte Bacherle. Er gab bekannt, dass das Geld gestückelt an zehn Familien in Not ausbezahlt werde. „Auch außerhalb der Aktionszeit haben Menschen Probleme, können zum Beispiel Nachzahlungen für Mietnebenkosten nicht bezahlen“, sagte er.

„Die Azubis reifen mit der Aufgabe“, beobachtet Renate Schalk. Sie ist mit Wolfgang Walcher und Kerstin Vitek bei Wilken für das Benefiz-Projekt der Auszubildenden zuständig. Wolfgang Walcher stellt den Azubis ein gutes Benefiz-Zeugnis aus und bemerkt dazu augenzwinkernd: „Sie legen sich so ins Zeug, dass man sie manchmal bremsen muss, damit sie ihre eigentliche Ausbildung nicht vergessen.“

Mittlerweile ist das Wilken-Team so routiniert, dass schon die Planungen für das Benefiz-Konzert im kommenden Jahr laufen. Das von 2015 ist längst eingetütet und für 21. November im Roxy angesetzt. Auftreten werden Junksista (Electro-Pop) und Qunstwerk, die ihre Musik als „Hip Soul“ bezeichnen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel