Ulm Denkanstöße zur Verantwortung

Ulm / JR 27.02.2015
"Verantwortung - für alles oder nichts?" Das ist das Thema der 8. Ulmer Denkanstöße, die vom 11. bis 14. März im Stadthaus laufen.

Es geht um den Widerspruch, dass sich die Menschen heute schnell für alles verantwortlich fühlen, wenn es aber darauf ankommt, überfordert sind und Verantwortung von sich weisen. Neun namhafte Redner widmen sich dem Thema aus verschiedenen Blickwinkeln, Filme und ein Theaterstück ergänzen das Programm. Themenblöcke: "Ich und die Gesellschaft" sowie "Verantwortung im Management". Den Eröffnungsvortrag hält Eberhard Stilz, Nachfolger von Hans Küng an der Spitze der Stiftung Weltethos. Zu Gast ist auch Joe Bausch, bekannt als Gefängnis-Arzt und "Tatort"-Pathologe. Mit den Denkanstößen bieten Uni, Stadt und Sparda-Bank jährlich ein öffentliches Forum zu einem brisanten sozialen Thema.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel