Bildergalerie Demo gegen TTIP in Ulm

In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
Ulm / 18. April 2015, 00:00 Uhr

1200 protestieren in Ulm gegen TTIP

„Gemeinwohl hat Vorfahrt!“ Dieser Losung folgend haben am Samstag rund 1200 Menschen lautstark aber friedlich in Ulms Innenstadt gegen das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP protestiert. Kommentar von Ulrike Schleicher: Teil eines europaweiten Protests.