Noch steht das Gebäude am Bahnhofsplatz 7. Dort, wo einst ein Urgestein der Ulmer Kneipenszene zuhause war, wird irgendwann ein neues Hotel mit Blick aufs Münster entstehen. Im Untergeschoss wird dann auf 550 Quadratmetern der Einzelhandel seinen Platz finden. In der siebten Etage ist ein Restaurant geplant und eine Dachterrasse mit Blick bis zum Münster. Ein Platz, an dem sich die ehemaligen Gäste der Kultkneipe „Linie 1“ sicherlich nicht zum Bier treffen werden. Am kommenden Wochenende wird die ehemalige Eckkneipe am Neu-Ulmer Petrusplatz seine Türen wieder öffnen. Eins wird die früheren Gäste der „Linie 1“ sicherlich abhalten, sich auf den Weg über die Donau zu machen: In Bayerns Gaststätten herrscht ausnahmsloses Rauchverbot.