Schwörmontag 2018 Das Programm am Schwörmontag in Ulm

Auch 2018 werden wieder Zehntausende zu den Schwör-Feierlichkeiten erwartet.
Auch 2018 werden wieder Zehntausende zu den Schwör-Feierlichkeiten erwartet. © Foto: Volkmar Könneke
Ulm / SWP 23.07.2018
Der Schwörmontag findet dieses Jahr am 23. Juli statt. Hier ein Überblick über alle Festlichkeiten rund um das Schwörwochenende.

Bald ist es wieder soweit, dann herrscht in Ulm ein feierlicher Ausnahmezustand: Der Ulmer Stadtfeiertag, der Schwörmontag, findet in diesem Jahr am 23. Juli statt. Die Schwörrede, das Nabada und die Partys in der Innenstadt und der Friedrichsau gehören traditionell zu diesem Tag dazu.

Testet in unserem Quiz euer Wissen zum Schwörmontag:

Was ist eigentlich...

... der Schwörmontag?
Manche nehmen sich extra frei, um den Schwörmontag mitmachen zu können. Von der Schwörrede, über das Nabada, zu den Feiern in der Friedrichsau und der Ulmer Innenstadt und der Thronrede: Am Schwörmontag wird es bestimmt nicht langweilig.

... die Schwörwoche?

Keine Frage, der Schwörmontag ist der Höhepunkt. Aber in der sogenannten „Schwörwoche“ passiert noch viel mehr.

Einen Überblick über das Programm, Straßensperrungen und alles, was sie am Schwörwochenende sonst noch wissen sollten, finden Sie in unserer Karte:

... die Lichterserenade?

Die Schwörwoche beginnt meist mit der Lichterserenade am Samstag vor dem Schwörmontag. Dann wird es romantisch auf der Donau. Es empfiehlt sich, rechtzeitig ein Plätzchen am Flussufer zu suchen, um das Spektakel gemütlich und mit bester Aussicht ansehen zu können.

Eindrücke der Lichterserenade 2018:

Am Sonntag rückt der Münsterplatz in den Fokus, wenn wieder Tausende zum Schwörkonzert strömen. Dieses Jahr tritt der bekannte Schlagersänger Dieter Thomas Kuhn auf. Konzertbeginn ist gegen 20.15 Uhr.

... das Nabada?
Am Nachmittag des Schwörmontags ist von der Donau meistens nichts mehr zu sehen. Dann nämlich, wenn tausende wilde Nabader die Donau in Schlauchbooten oder selbstgebauten Schiffchen die Donau hinab schippern und jede Menge Spaß haben.

Vor dem Nabada hält der Ulmer Oberbürgermeister noch die sogenannte „Schwörrede“, bevor die Feier auf der Donau und später in der Stadt los gehen.

... das Fischerstechen?

Das Fischerstechen ist eine weitere Ulmer Tradition, die allerdings nur alle vier Jahre stattfindet. Da es das vergangene Jahr gefeiert wurde, findet das nächste Fischerstechen erst wieder 2021 statt.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel