Das Medikament heißt Ruxolitinib und wir bereits zur Behandlung von Erkrankungen des Knochenmarks eingesetzt. Untersucht wird, ob das Medikament die bei Corona oft eintretende starke Entzündungsreaktion der Lunge und anderer Organen stoppen kann.

Studie zu Medikament gegen Corona - diese Kliniken sind beteiligt

An der Studie beteiligen sich voraussichtlich sechs weitere deutsche Kliniken, insgesamt sollen 200 Covid-19-Patienten aufgenommen werden. Das Medikament hemmt Enzyme, die bei Entzündungsreaktionen verschiedenster Erkrankungen eine wichtige Rolle spielen. Ob das Präparat auch zur Behandlung von Covid-19 eingesetzt werden kann, soll nun erforscht werden.

Diese Corona-Patienten können an der Studie teilnehmen

Teilnehmen können Covid-19-Patienten, die stationär am Universitätsklinikum Ulm oder anderen beteiligten Kliniken behandelt werden.