Nach knapp einer Woche öffnet das Ulmer Westbad am Dienstag, den 27. Oktober wieder für Besucher. Vergangenen Mittwoch wurde das Schwimmbad vorsorglich geschlossen, da eine Mitarbeiterin auf das Corona-Virus getestet werden musste. Der Verdachtsfall bestätigte sich jedoch nicht; inzwischen liegt ein negatives Testergebnis vor.
Zur Sicherheit bleibe die Mitarbeiterin dennoch einige Tage in Quarantäne, so die Stadt Ulm.

Diese Hygienemaßnahmen gelten im Westbad

Das Ulmer Westbad hat ein Maßnahmenkonzept erstellt, welches unter anderem
  • eine maximale Besucheranzahl von 60 Personen,
  • einen Mindestabstand von 1,5 Metern,
  • sowie die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in ausgewiesenen Bereichen,
vorschreibt.
Daneben gelten im Westbad weitere besondere Hygienemaßnahmen, die vor Ort ausgeschildert sind und online nachgelesen werden können.