Im Dreifaltigkeitshof, einer Senioren-Pflegeeinrichtung in Ulm, ist in den vergangenen Tagen ein mit dem Coronavirus infizierter Bewohner gestorben. Es handelt sich um den ersten Todesfall im Zusammengang mit Covid-19 in dieser Einrichtung, teilt das Landratsamt mit. Zudem sind weitere positive Testergebnisse beim Gesundheitsamt eingegangen: Nach derzeitigem Stand haben sich 17 Bewohner (fünf Neuinfektionen) und zehn Mitarbeitende (vier Neuinfektionen) mit Corona angesteckt. Auch im Pflegeheim Sonnenhof in Langenau ist ein weiterer an Covid-19 erkrankter Bewohner gestorben. Im Pflegeheim Clarissenhof in Söflingen erhöht sich die Zahl der positiv getesteten Mitarbeitenden um eine Person auf sieben. Die Zahl der infizierten Bewohner stieg um 14 auf 22.
Vier weitere positive Fälle gab es im Seniorenzentrum Wiblingen. Die Gesamtzahl positiv getesteter Bewohner beträgt nun 15, die der Mitarbeitenden zwölf. Zwei der infizierten Bewohner sind gestorben. Bei den ASB Ulmer Hausgemeinschaften gibt es eine weitere Ansteckung beim Personal; einer der erkrankten Bewohner ist gestorben. Zudem meldeten zwei weitere Pflegeheime Corona-Fälle: Das St. Anna-Stift in Ulm wie auch das Bethesda-Pflegeheim verzeichnen je einen infizierten Mitarbeiter.