Die IHK schreibt in einer Pressemitteilung: „Wir leisten damit einen Beitrag zum gemeinsamen Aufruf der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder, alle nicht notwendigen Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmenden zwingend und solche mit weniger Teilnehmenden möglichst abzusagen. Dies dient dem Ziel, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, um besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen zu schützen“, sagt Max-Martin W. Deinhard, Hauptgeschäftsführer der IHK Ulm.

Die IHK Ulm hat eine Hotline eingerichtet. Diese erreichen Sie unter 0731 / 173-333.

Die IHK-Organisation sagt alle Prüfungen ab

  • Alle für die kommende Woche (KW 12) geplanten schriftlichen und praktischen Zwischen- und Abschlussprüfungen Teil 1 in allen Ausbildungsberufen werden abgesagt.
  • Auch alle Weiterbildungsprüfungen, die im genannten Zeitraum stattfinden, werden abgesagt. Dies betrifft auch die AdA-Prüfungen.
  • Die Prüfungen werden nachgeholt, die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.