Es sind Plakate vorgesehen, auf denen nochmal auf die Sachlage hingewiesen wird und auch spezielle Hinweise zu individuellen Risikogruppen gemacht werden. Laut Bürgermeister Rainer Braig gebe es wenige Anliegen, die in der jetzigen Situation noch dringend persönlich erfolgen müssten. Reisepässe würden in der derzeitigen Lage nicht benötigt. Bei Anliegen wie zum Beispiel zum Standesamt oder Todesfällen wird angeraten zunächst telefonisch über die bekannte Rufnummer: 07348-986 70 oder per Mail: info@dornstadt.de Kontakt aufzunehmen.

Es werde noch geklärt, ob zu diesem Zweck eine spezielle Servicehotline eingerichtet wird. Alle Gemeinderatsitzungen wurden bis Ende April ausgesetzt. Auch der Kontakt mit externen Partnern werde beschränkt.