Sechs neue Corona-Infizierte hat das Landratsamt am Dienstag für die Stadt Ulm gemeldet. Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 35,7 liegt die Stadt damit knapp über der Vorwarnstufe des Landes. Zusammen mit dem Alb-Donau-Kreis – für den vier neue Fälle gemeldet wurden – liegt die Sieben-Tage-Inzidenz dadurch bei 22,0. Im Landkreis Neu-Ulm wurden acht bestätigte Neu-Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 14,3.